Rückblick HMnS 2019

03.04.2019
  Impressionen der diesjährigen HMnS2019 Konferenz Urheberrecht: Manuel Hamel

Die HMnS2019 ist die vierte internationale Konferenz zu allen wissenschaftlichen und technischen Aspekten von Stählen mit mittlerem und hohem Mn-Gehalt. Nach dem Erfolg der vergangenen HMnS-Konferenzen in Seoul (2011), Aachen (2014) und Chengdu (2016) kehrte die HMnS2019 nach Aachen zurück.

Mittel und hoch Mangan Stähle weisen komplexe Verformungsmechanismen auf, die zu einer außergewöhnlichen Kombination von mechanischen Eigenschaften führen. Einphasige austenitische hoch Mangan Stähle und mehrphasige mittel Mangan Stähle mit 3 bis 30 Gew.-% Mn standen im Fokus der Konferenz, um die laufenden wissenschaftlichen und industriellen Entwicklungen bei der Konstruktion und Verarbeitung von Mn-reichen hochfesten Stählen zu diskutieren.

  Professor Bleck Urheberrecht: Manuel Hamel

Die HMnS2019 brachte vom 1. April bis zum 3. April 2019 mehr als 200 Wissenschaftler und Ingenieure aus über 20 Ländern zusammen. Als Tagungsort wurde das SuperC-Gebäude der RWTH Aachen gewählt. Im Rahmen der Tagungsexkursion wurden verschiedene Forschungseinrichtungen auf dem neuen CAMPUS Melaten der RWTH Aachen besucht, gefolgt von einer Führung durch die historische Aachener Innenstadt und dem Konferenzdinner auf der Dachterrasse des Forum M mit Blick auf den Aachener Dom und die Innenstadt. Die Konferenz wurde nach mehr als 100 Beiträgen am Mittwochabend mit einer Abschiedsfeier in einem Studentenrestaurant abgeschlossen.